© 2016 Arnold Herzig GmbH • Sprockhövel, Germany - Alle Rechte vorbehalten.
Smart and Innovative Solutions - seit 1964 
Arnold Herzig GmbH
Kontakt Kontakt Unternehmen Unternehmen Home Home Impressum Impressum
Die RADUS CFS-606 bietet alle Möglichkeiten wenn es um die vollautomatische Nummerierung und Codierung auf vorgedruckten Endlosformularen wie z.B. NCR-Formularsätzen, Geschäfts- papieren, Veranstaltungstickets, Gutscheinen und Zertifikaten aber auch Sicherheitsdokumenten wie Schecks, Visa und ähnlichen ID Dokumenten geht. Je nach Anwendung kann die Anlage durch ihre modulare Bauweise auch nachträglich mit Nummerier- und Hologrammköpfen sowie Etikettenspendern zur Tandemmaschine erweitert werden. Nummerier- und Eindruckköpfe der Serie Radus SU In Kombination mit den RADUS Nummerierköpfen der SU-Serie können sowohl Nummerierungen in Gothic, CMC 7, E 13B und OCR als auch Barcode, Unterschriften und Logos eingedruckt werden. Ein Druckkopfwechsel ist innerhalb weniger Minuten möglich. Radus SU1 Immer wenn das Eindrucken von einfachen Nummerierungen gefragt ist, kann der tausendfach bewährte Nummerierkopf SU1 seine Leistung voll ausspielen. Mit seinen extrem niedrigen Druckkosten ist er in seinem Einsatzbereich konkurrenzlos. Hierbei kommen ölhaltige Stempelfarben für Drucke auf saugenden Materialien aus Papier zur Verwendung. Die regulierbare Druckeinstellung der SU Druckköpfe ermöglicht in Verbindung mit den eingesetzten Rotations-Nummerierwerken aus Stahl die problemlose Durchschlags- Nummerierung von NCR-Formularsätzen. Radus SU2 / SU2-CRN Der Nummerierkopf Radus-SU2 besticht als direkte Weiterentwicklung des bewährten SU1 durch sein ausgefeiltes Buchdruckfarbwerk. Dieses ermöglicht den qualitativ hochwertigen Eindruck von Gothic- und OCR- Nummerierungen sowie Barcoden in Dokumenten aller Art. Optional ist der Nummerierkopf SU2 auch als Computergesteuerte CRN Variante lieferbar. (Computer Random Numbering) Radus SU4 Für die Nummerierung und Codierung mit speziellen Karbon-Farbfolien wurde der Nummerierkopf SU4 entwickelt. Die auf einer Trägerfolie befindlichen Farbpartikel werden direkt mittels Druck des Nummerierwerks kalt auf das Papier übertragen. Der SU4 verarbeitet Folien für OCR und MICR Nummerierungen sowie Folien mit zusätzlichen Sicherheitsmerkmalen wie z.B. UV-Fluoreszenz und Farb-Penetration. Ein Austausch des Rotations-Nummerierwerks gegen magnetische Druckblöcke ermöglicht das Eindrucken von Unterschriften und Logos. Traktorsystem für Papiertransport Der Papiertransport verarbeitet endlose Vordrucke bis zu einer Breite von 19“ inkl. Remaliner-Lochung und arbeitet in der Basis vom Stapel zum Stapel. Je nach Anwendungsfall kann das System über kontaktlose Schlaufenschalter direkt mit Rollenauf- und Abwicklern betrieben werden. Hierbei sorgt das Prozessorgesteuerte Papiervorzugsystem in Verbindung mit zwei gut dimensionierten Traktoren für einen gleichmäßigen Transport und Führung der Papierbahn. Der Vorzug der Papierbahn kann in seiner Geschwindigkeit geregelt werden, womit zusätzlich eine individuelle Anpassung an die Papierqualität des Vordruckes ermöglicht wird. Kurze Distanzen zwischen Papiervorzug und Nummerierstation sorgen dabei für einen geringen Papierverlust bei der Maschineneinrichtung. Arbeitsprozess Über zwei Traktoren wird das Formular an die Druckposition in der Druckstation geführt, hier können ein oder zwei Nummerierköpfe eingesetzt werden. Das Formular wird an der gewünschten Position gestoppt, dann erfolgt die Nummerierung. Nach erfolgter Nummerierung wird das Formular in die nächste Position gefahren. Es kann an 25 frei wählbaren Positionen je Format gedruckt werden, z.B. für untereinander angeordnete Tickets oder Steuerbanderolen. Eine option ale OMR Erkennung ermöglicht zudem das Abhängigkeitsgesteuerte Eindrucken über Druckmarken.

RADUS CFS-606 / 601

Nummerier- und Codiersystem

Endlosformulare
Technische Daten
Funktionen / Ausstattung • Basisvariante CFS-606 mit Traktorvorzug • Basisvariante CFS-601 ohne Traktorvorzug als   Erweiterungsstation für alle Radus CFS Module sowie zur   direkten Kopplung mit BÖWE Papierschneideautomaten • Basisstation ab 1 x Nummerierkopf Radus-SU • Nummerierwerke mit Standard- und Sondergravuren • Direkte Kopplung mit Etikettier- und Hologrammstationen Basia System CFS-606 / CFS-601 Steuerung Mikroprozessor Arbeitsweise Vollautomatisch / Intermittierend Bedienteil Display mit Tastatur Transportsystem mit Remaliner Formatbreite 3” - 19” inkl. Remaliner / Zentralverstellung Formatlänge 1/6” - 33”,  1/6”, 1/8”, und 1/10” Auflösung 1/120” Gewicht 40- 300g/m² - Formularsätze bis 400g/m² Transportsystem ohne Remaliner Formatbreite 50mm - 500mm Formatlänge 10mm - 800mm Auflösung 0,1mm Gewicht max. ca. 300g/m²
Nummerier- und Eindruckköpfe der Radus-SU Serie SU1 Druckkopf für Stempelfarbe Druckträger Rotations Nummerierwerke aus Stahl Schriften z.B. Gothic, etc. und Sondergravuren SU2 Druckkopf für Buchdruckfarbe Druckträger Rotations Nummerierwerke aus Stahl und Klischeeträger Schriften z.B. Gothic, OCR-A, OCR-B sowie Barcode, Texte u. Logos SU4 Druckkopf für Karbonbänder Druckträger Rotations Nummerierwerke aus Stahl und Klischeeträger Schriften z.B. Gothic, OCR-A, OCR-B, E13 B, CMC7 sowie Texte u. Logos Anschlüsse Elektrisch 1 Phase 220/240V, 50/60Hz,  110V optional Abmessungen Länge 1550mm x Breite 1000mm x Höhe 1500mm Gewicht ab 150kg, je nach Ausbaustufe Leistung  • bis zu 16.500 Nummerierungen/h je SU-Kopf • bis zu 15.000 Hologrammprägungen/h je HP3-Kopf • bis zu 20.000 Etikettierungen/h je LD4-Kopf

Intelligente und innovative Lösungen für die Sicherheitsdruckindustrie

De
En
© 2015 Arnold Herzig GmbH • Germany - Alle Rechte vorbehalten
Smart and Innovative Solutions - seit 1964 
Arnold Herzig GmbH
En
De
Kontakt Kontakt Unternehmen Unternehmen Home Home Impressum Impressum
Die RADUS CFS-606 bietet alle Möglichkeiten wenn es um die vollautomatische Nummerierung und Codierung auf vorgedruckten Endlosformularen wie z.B. NCR- Formularsätzen, Geschäfts-papieren, Veranstaltungstickets, Gutscheinen und Zertifikaten aber auch Sicherheitsdokumenten wie Schecks, Visa und ähnlichen ID Dokumenten geht. Je nach Anwendung kann die Anlage durch ihre modulare Bauweise auch nachträglich mit Nummerier- und Hologrammköpfen sowie Etikettenspendern zur Tandemmaschine erweitert werden. Nummerier- und Eindruckköpfe der Serie Radus SU In Kombination mit den RADUS Nummerierköpfen der SU-Serie können sowohl Nummerierungen in Gothic, CMC 7, E 13B und OCR als auch Barcode, Unterschriften und Logos eingedruckt werden. Ein Druckkopfwechsel ist innerhalb weniger Minuten möglich. Radus SU1 Immer wenn das Eindrucken von einfachen Nummerierungen gefragt ist, kann der tausendfach bewährte Nummerierkopf SU1 seine Leistung voll ausspielen. Mit seinen extrem niedrigen Druckkosten ist er in seinem Einsatzbereich konkurrenzlos. Hierbei kommen ölhaltige Stempelfarben für Drucke auf saugenden Materialien aus Papier zur Verwendung. Die regulierbare Druckeinstellung der SU Druckköpfe ermöglicht in Verbindung mit den eingesetzten Rotations-Nummerierwerken aus Stahl die problemlose Durchschlags- Nummerierung von NCR-Formularsätzen. Radus SU2 / SU2-CRN Der Nummerierkopf Radus-SU2 besticht als direkte Weiterentwicklung des bewährten SU1 durch sein ausgefeiltes Buchdruckfarbwerk. Dieses ermöglicht den qualitativ hochwertigen Eindruck von Gothic- und OCR- Nummerierungen sowie Barcoden in Dokumenten aller Art. Optional ist der Nummerierkopf SU2 auch als Computergesteuerte CRN Variante lieferbar. (Computer Random Numbering) Radus SU4 Für die Nummerierung und Codierung mit speziellen Karbon-Farbfolien wurde der Nummerierkopf SU4 entwickelt. Die auf einer Trägerfolie befindlichen Farbpartikel werden direkt mittels Druck des Nummerierwerks kalt auf das Papier übertragen. Der SU4 verarbeitet Folien für OCR und MICR Nummerierungen sowie Folien mit zusätzlichen Sicherheitsmerkmalen wie z.B. UV-Fluoreszenz und Farb-Penetration. Ein Austausch des Rotations-Nummerierwerks gegen magnetische Druckblöcke ermöglicht das Eindrucken von Unterschriften und Logos. Traktorsystem für Papiertransport Der Papiertransport verarbeitet endlose Vordrucke bis zu einer Breite von 19“ inkl. Remaliner-Lochung und arbeitet in der Basis vom Stapel zum Stapel. Je nach Anwendungsfall kann das System über kontaktlose Schlaufenschalter direkt mit Rollenauf- und Abwicklern betrieben werden. Hierbei sorgt das Prozessorgesteuerte Papiervorzugsystem in Verbindung mit zwei gut dimensionierten Traktoren für einen gleichmäßigen Transport und Führung der Papierbahn. Der Vorzug der Papierbahn kann in seiner Geschwindigkeit geregelt werden, womit zusätzlich eine individuelle Anpassung an die Papierqualität des Vordruckes ermöglicht wird. Kurze Distanzen zwischen Papiervorzug und Nummerierstation sorgen dabei für einen geringen Papierverlust bei der Maschineneinrichtung. Arbeitsprozess Über zwei Traktoren wird das Formular an die Druckposition in der Druckstation geführt, hier können ein oder zwei Nummerierköpfe eingesetzt werden. Das Formular wird an der gewünschten Position gestoppt, dann erfolgt die Nummerierung. Nach erfolgter Nummerierung wird das Formular in die nächste Position gefahren. Es kann an 25 frei wählbaren Positionen je Format gedruckt werden, z.B. für untereinander angeordnete Tickets oder Steuerbanderolen. Eine option ale OMR Erkennung ermöglicht zudem das Abhängigkeitsgesteuerte Eindrucken über Druckmarken.

RADUS CFS-606 / 601

Nummerier- und

Codiersystem

Endlosformulare
Technische Daten
Funktionen / Ausstattung • Basisvariante CFS-606 mit Traktorvorzug • Basisvariante CFS-601 ohne Traktorvorzug als   Erweiterungsstation für alle Radus CFS Module sowie zur   direkten Kopplung mit BÖWE Papierschneideautomaten • Basisstation ab 1 x Nummerierkopf Radus-SU • Nummerierwerke mit Standard- und Sondergravuren • Direkte Kopplung mit Etikettier- und Hologrammstationen Basia System CFS-606 / CFS-601 Steuerung Mikroprozessor Arbeitsweise Vollautomatisch / Intermittierend Bedienteil Display mit Tastatur Transportsystem mit Remaliner Formatbreite 3” - 19” inkl. Remaliner / Zentralverstellung Formatlänge 1/6” - 33”,  1/6”, 1/8”, und 1/10” Auflösung 1/120” Gewicht 40- 300g/m² - Formularsätze bis 400g/m² Transportsystem ohne Remaliner Formatbreite 50mm - 500mm Formatlänge 10mm - 800mm Auflösung 0,1mm Gewicht max. ca. 300g/m²
Nummerier- und Eindruckköpfe der Radus-SU Serie SU1 Druckkopf für Stempelfarbe Druckträger Rotations Nummerierwerke aus Stahl Schriften z.B. Gothic, etc. und Sondergravuren SU2 Druckkopf für Buchdruckfarbe Druckträger Rotations Nummerierwerke aus Stahl und Klischeeträger Schriften z.B. Gothic, OCR-A, OCR-B sowie Barcode, Texte u. Logos SU4 Druckkopf für Karbonbänder Druckträger Rotations Nummerierwerke aus Stahl und Klischeeträger Schriften z.B. Gothic, OCR-A, OCR-B, E13 B, CMC7 sowie Texte u. Logos Anschlüsse Elektrisch 1 Phase 220/240V, 50/60Hz,  110V optional Abmessungen Länge 1550mm x Breite 1000mm x Höhe 1500mm Gewicht ab 150kg, je nach Ausbaustufe Leistung  • bis zu 16.500 Nummerierungen/h je SU-Kopf • bis zu 15.000 Hologrammprägungen/h je HP3-Kopf • bis zu 20.000 Etikettierungen/h je LD4-Kopf

Intelligente und innovative Lösungen für die Sicherheitsdruckindustrie

© 2015 Arnold Herzig GmbH • Germany - Alle Rechte vorbehalten
Smart and Innovative Solutions - seit 1964 
Arnold Herzig GmbH
De
En
Kontakt Kontakt Unternehmen Unternehmen Home Home Impressum Impressum
Die RADUS CFS-606 bietet alle Möglichkeiten wenn es um die vollautomatische Nummerierung und Codierung auf vorgedruckten Endlosformularen wie z.B. NCR-Formularsätzen, Geschäfts-papieren, Veranstaltungstickets, Gutscheinen und Zertifikaten aber auch Sicherheitsdokumenten wie Schecks, Visa und ähnlichen ID Dokumenten geht. Je nach Anwendung kann die Anlage durch ihre modulare Bauweise auch nachträglich mit Nummerier- und Hologrammköpfen sowie Etikettenspendern zur Tandemmaschine erweitert werden. Nummerier- und Eindruckköpfe der Serie Radus SU In Kombination mit den RADUS Nummerierköpfen der SU-Serie können sowohl Nummerierungen in Gothic, CMC 7, E 13B und OCR als auch Barcode, Unterschriften und Logos eingedruckt werden. Ein Druckkopfwechsel ist innerhalb weniger Minuten möglich. Radus SU1 Immer wenn das Eindrucken von einfachen Nummerierungen gefragt ist, kann der tausendfach bewährte Nummerierkopf SU1 seine Leistung voll ausspielen. Mit seinen extrem niedrigen Druckkosten ist er in seinem Einsatzbereich konkurrenzlos. Hierbei kommen ölhaltige Stempelfarben für Drucke auf saugenden Materialien aus Papier zur Verwendung. Die regulierbare Druckeinstellung der SU Druckköpfe ermöglicht in Verbindung mit den eingesetzten Rotations- Nummerierwerken aus Stahl die problemlose Durchschlags- Nummerierung von NCR-Formularsätzen. Radus SU2 / SU2-CRN Der Nummerierkopf Radus-SU2 besticht als direkte Weiterentwicklung des bewährten SU1 durch sein ausgefeiltes Buchdruckfarbwerk. Dieses ermöglicht den qualitativ hochwertigen Eindruck von Gothic- und OCR- Nummerierungen sowie Barcoden in Dokumenten aller Art. Optional ist der Nummerierkopf SU2 auch als Computergesteuerte CRN Variante lieferbar. (Computer Random Numbering) Radus SU4 Für die Nummerierung und Codierung mit speziellen Karbon-Farbfolien wurde der Nummerierkopf SU4 entwickelt. Die auf einer Trägerfolie befindlichen Farbpartikel werden direkt mittels Druck des Nummerierwerks kalt auf das Papier übertragen. Der SU4 verarbeitet Folien für OCR und MICR Nummerierungen sowie Folien mit zusätzlichen Sicherheitsmerkmalen wie z.B. UV-Fluoreszenz und Farb-Penetration. Ein Austausch des Rotations-Nummerierwerks gegen magnetische Druckblöcke ermöglicht das Eindrucken von Unterschriften und Logos. Traktorsystem für Papiertransport Der Papiertransport verarbeitet endlose Vordrucke bis zu einer Breite von 19“ inkl. Remaliner-Lochung und arbeitet in der Basis vom Stapel zum Stapel. Je nach Anwendungsfall kann das System über kontaktlose Schlaufenschalter direkt mit Rollenauf- und Abwicklern betrieben werden. Hierbei sorgt das Prozessorgesteuerte Papiervorzugsystem in Verbindung mit zwei gut dimensionierten Traktoren für einen gleichmäßigen Transport und Führung der Papierbahn. Der Vorzug der Papierbahn kann in seiner Geschwindigkeit geregelt werden, womit zusätzlich eine individuelle Anpassung an die Papierqualität des Vordruckes ermöglicht wird. Kurze Distanzen zwischen Papiervorzug und Nummerierstation sorgen dabei für einen geringen Papierverlust bei der Maschineneinrichtung. Arbeitsprozess Über zwei Traktoren wird das Formular an die Druckposition in der Druckstation geführt, hier können ein oder zwei Nummerierköpfe eingesetzt werden. Das Formular wird an der gewünschten Position gestoppt, dann erfolgt die Nummerierung. Nach erfolgter Nummerierung wird das Formular in die nächste Position gefahren. Es kann an 25 frei wählbaren Positionen je Format gedruckt werden, z.B. für untereinander angeordnete Tickets oder Steuerbanderolen. Eine option ale OMR Erkennung ermöglicht zudem das Abhängigkeitsgesteuerte Eindrucken über Druckmarken.

RADUS CFS-606 / 601

Nummerier- und Codiersystem

Endlosformulare
Technische Daten
Funktionen / Ausstattung • Basisvariante CFS-606 mit Traktorvorzug • Basisvariante CFS-601 ohne Traktorvorzug als   Erweiterungsstation für alle Radus CFS Module sowie zur   direkten Kopplung mit BÖWE Papierschneideautomaten • Basisstation ab 1 x Nummerierkopf Radus-SU • Nummerierwerke mit Standard- und Sondergravuren • Direkte Kopplung mit Etikettier- und Hologrammstationen Basia System CFS-606 / CFS-601 Steuerung Mikroprozessor Arbeitsweise Vollautomatisch / Intermittierend Bedienteil Display mit Tastatur Transportsystem mit Remaliner Formatbreite 3” - 19” inkl. Remaliner / Zentralverstellung Formatlänge 1/6” - 33”,  1/6”, 1/8”, und 1/10” Auflösung 1/120” Gewicht 40- 300g/m² - Formularsätze bis 400g/m² Transportsystem ohne Remaliner Formatbreite 50mm - 500mm Formatlänge 10mm - 800mm Auflösung 0,1mm Gewicht max. ca. 300g/m²
Nummerier- und Eindruckköpfe der Radus-SU Serie SU1 Druckkopf für Stempelfarbe Druckträger Rotations Nummerierwerke aus Stahl Schriften z.B. Gothic, etc. und Sondergravuren SU2 Druckkopf für Buchdruckfarbe Druckträger Rotations Nummerierwerke aus Stahl und Klischeeträger Schriften z.B. Gothic, OCR-A, OCR-B sowie Barcode, Texte u. Logos SU4 Druckkopf für Karbonbänder Druckträger Rotations Nummerierwerke aus Stahl und Klischeeträger Schriften z.B. Gothic, OCR-A, OCR-B, E13 B, CMC7 sowie Texte u. Logos Anschlüsse Elektrisch 1 Phase 220/240V, 50/60Hz,  110V optional Abmessungen Länge 1550mm x Breite 1000mm x Höhe 1500mm Gewicht ab 150kg, je nach Ausbaustufe Leistung  • bis zu 16.500 Nummerierungen/h je SU-Kopf • bis zu 15.000 Hologrammprägungen/h je HP3-Kopf • bis zu 20.000 Etikettierungen/h je LD4-Kopf

Intelligente und innovative Lösungen für die Sicherheitsdruckindustrie